Funktionen
  • Nachricht senden
  • Zur Merkliste
  • Druckansicht
  • Empfehlen
Schnellsuche

IBS AG gewinnt Theo-Lorch-Werkstätten gGmbH als weiteren Neukunden in 2011

Erstellt von IBS AG am 02.08.2011

Der Kunde ist im Bereich der Industrie- und Elektromontage, mechanischen Fertigung, Verpackung, Druck sowie in der Logistik tätig. Die Theo-Lorch-Werkstätten unterhalten knapp 750 Arbeits- und Betreuungsplätze für Menschen mit Behinderungen. IBS AG erfüllt alle besonderen Anforderungen des Kunden an eine Qualitätsmanagementlösung.

Höhr-Grenzhausen, den 26. Juli 2011: Als gemeinnützige GmbH unterhält Theo-Lorch-Werkstätten in drei Häusern in Ludwigsburg und Bietigheim knapp 750 Arbeits- und Betreuungsplätze für Menschen mit Behinderungen. Alleiniger Gesellschafter ist der Verein Arbeit und berufliche Bildung für benachteiligte Menschen Ludwigsburg e.V. Die Theo-Lorch-Werkstätten sind Mitglied im diakonischen Werk Württemberg sowie im Bundesverband Evangelische Behindertenhilfe.
Das mittelständische Unternehmen zählt viele namhafte Industrieunternehmen zu seinen Kunden. Dabei stellen die Theo- Lorch-Werkstätten der Industrie Komponenten und Dienstleistungen im Bereich der Industrie- und Elektromontage, der mechanischen Fertigung, der Verpackung sowie in der Logistik und im Druck zur Verfügung. Insbesondere die Themen Zuverlässigkeit, Termintreue und Qualität stehen bei den Theo-Lorch-Werkstätten im Vordergrund.
Um die Qualität ihrer Produkte weiter zu verbessern hat sich das Unternehmen entschlossen, die Qualitätsmanagementlösung der IBS AG einzuführen. „Dabei haben wir natürlich ganz spezielle Anforderungen an eine Qualitätsmanagementlösung. Im Hinblick auf unsere Mitarbeiter muss neben den Werkzeugen und Maschinen auch eine Softwarelösung ganz besonders sicher und möglichst einfach in ihrer Handhabung sein“, sagt Dietrich Vonhoff, Geschäftsführer der Theo-Lorch-Werkstätten. „Die IBS Softwarelösung konnte uns durch eine Vielzahl vorhandener Nutzenargumente schließlich als die geeignete Lösung überzeugen. Mit Unterstützung der IBS-Lösung werden wir unsere Qualitäts- und Zertifizierungsansprüche weiter verbessern und durch eine prozesssichere Datenerfassung insbesondere auch unsere Fehlerkosten reduzieren. Menschen mit Behinderungen sind genauso ehrgeizig, konzentriert und motiviert wie andere Arbeitnehmer auch. Bei den Theo-Lorch-Werkstätten erhalten sie alle Rahmenbedingungen, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben brauchen“, so Dietrich Vonhoff weiter.
„Gemeinsam mit unserem Kunden konnten wir hier eine Qualitätsmanagementlösung entwickeln, die auf die Theo-Lorch-Werkstätten und insbesondere auf die speziellen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung abgestimmt wurde. Unser Ziel ist es, diese Softwarelösung weiteren Werkstätten und Unternehmen mit gehandicapten Mitarbeitern zugänglich zu machen. Neben unseren wirtschaftlichen Beweggründen leisten wir damit einen Beitrag, benachteiligten Menschen eine sinnvolle Aufgabe zu übertragen“, so Volker Schwickert, Vorstand Vertrieb und Marketing der IBS AG.
* * *
Über die IBS AG
Die IBS AG zählt zu den führenden Anbietern von unternehmensübergreifenden Standardsoftwaresystemen und Beratungsdienstleistungen für das industrielle Qualitäts-, Produktions, Traceability- und Compliance-Management. Entsprechend der Unternehmensphilosophie „The Productivity Advantage“ steigern die Best Practice Lösungen der IBS AG nachhaltig die Produktivität von Unternehmen. Dabei erfährt der IBS Kunde, in jeder Projektphase und auch darüber hinaus, die kompetente Unterstützung durch ein Team erfahrener Consultants und Spezialisten. Die IBS AG wurde 1982 gegründet und beschäftigt in Europa, USA und China rund 200 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist im Prime Standard der Wertpapierbörse in Frankfurt/Main gelistet (WKN 622840) und zudem Mitglied des GEX-German Entrepreneurial Index. Die Software der IBS AG ist weltweit in über 4.000 Kundeninstallationen im Einsatz. Dazu gehören beispielsweise Unternehmen wie Audi, Beam Global, BMW, BorgWarner, BOSCH, Caterpillar, Daimler, Electronic Networks, FCI Automotive, Goodyear, Kimberly Clark, KEIPER, Liebherr, Magna Automotive, Kautex Textron, Parker Hannifin, Procter & Gamble, Rock Tenn, Porsche, Siemens, SMA Solar Technology, ThyssenKrupp und W.L. Gore.
* * *
Bei Rückfragen: Public Relations IBS AG, Stefan Ströder, Telefon: +49 (0)2624 -9180-475 89827227, E-Mail: stefan.stroeder@ibs-ag.de
* * *
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://itseiten.de/firma/ibs-ag/news/100.
  • Aktuelle Bewertung

News-Bewertung

Durchschnitt: 2,95

Ihre Bewertung: 1,00