Funktionen
  • Nachricht senden
  • Zur Merkliste
  • Druckansicht
  • Empfehlen
Schnellsuche

Mühlenkreiskliniken erweitern PEGASOS auf alle Standorte

Erstellt von Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH am 13.07.2012

Die Mühlenkreiskliniken AöR haben die Erweiterung ihrer bestehenden PEGASOS Archivlösung auf die beiden Standorte Krankenhaus Bad Oeynhausen und Auguste-Viktoria-Klinik beauftragt. Der Krankenhauskonzern will damit sicherstellen, dass auch in der Zukunft die hohe Versorgungsqualität und Nachbehandlungsqualität der Patienten im Kreis Minden-Lübbecke und darüber hinaus gewährleistet wird.

Die Mühlenkreiskliniken AöR haben die Erweiterung ihrer bestehenden PEGASOS Archivlösung auf die beiden Standorte Krankenhaus Bad Oeynhausen und Auguste-Viktoria-Klinik beauftragt. Der Krankenhauskonzern will damit sicherstellen, dass auch in der Zukunft die hohe Versorgungsqualität und Nachbehandlungsqualität der Patienten im Kreis Minden-Lübbecke und darüber hinaus gewährleistet wird. Seit der Einführung der Archivlösung stehen im Johannes Wesling Klinikum Minden und im Krankenhaus Lübbecke-Rahden die Patienteninformationen digital zur Verfügung.

Das Johannes Wesling Klinikum Minden begann 2003 mit der elektronischen Verwaltung ihrer Patientenakten. Doch angesichts der steigenden Dokumentenzahl und den bestehenden Such- und Wartezeiten beauftragten die Mühlenkreiskliniken im Jahr 2006 Marabu mit der Einführung eines digitalen Archivsystems. Alle Patienteninformationen werden von nun an digital archiviert und können am Stationsarbeitsplatz direkt eingesehen werden. Die Digitalisierung der Papierakten erfolgt direkt im Klinikum mit Hilfe von Kodak Scannern. Mit Hilfe der automatischen Barcodeerkennung der Kodak Capture Software ist dabei eine schnelle Zuordnung der gescannten Akte zum Patienten und Fall möglich.

Im Zuge der engeren Kooperation der einzelnen Standorte der Mühlenkreiskliniken und dem Umzug des Klinikums Minden in den Neubau 2008 wurde die Archiv- und Scan-Lösung sukzessive auch für das Krankenhaus Lübbecke-Rahden realisiert. Die schnelle Übersicht über den kompletten Behandlungsfall verringerte spürbar die Wartezeit für Patienten und konnte so die Versorgungsqualität weiter steigern. Diese Vorteile sollen nun auch am Krankenhaus Bad Oeynhausen und in der Auguste-Viktoria-Klinik zum Tragen kommen. Der Produktivbetrieb für die Standorte ist für das dritte Quartal 2012 geplant.
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://itseiten.de/firma/marabu-edv-gmbh/news/558 sowie http://www.marabu-edv.de.
Pressekontakt:
Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH
Anett Kopielski
Sachsendamm 2-7
10829 Berlin
Deutschland
030-58 58 422-40
marketing@marabu-edv.de
www.marabu-edv.de
  • Aktuelle Bewertung

News-Bewertung

Durchschnitt: 2,94

Ihre Bewertung: 4,00